4 Gründe warum Persönlichkeitsentwicklung und der Kontakt zur geistigen Welt sich ergänzen

Hast du dich schon mal gefragt wieso Persönlichkeitsentwicklung und die Verbindung zur geistigen Welt zusammengehören und einander ergänzen? Aus meiner Sicht kommt man bei der Persönlichkeitsentwicklung nicht an der eigenen Seele, am feinstofflichen vorbei und da sind wir schon bei der geistigen Welt : )

Schau, welche Gemeinsamkeiten es gibt:

 

1. Offenheit für neue Erfahrungen ist für beide Bereiche notwendig, um neue Erkenntnisse zu gewinnen, altes hinter sich zu lassen und so eine neue Sicht auf sich selbst und die Welt zu entwickeln. Bleibst du verhaftet in alten Glaubensätzen und Verhaltensmustern wirst du nicht viel neues erleben und erfahren. Hier gilt ganz platt, erwarte Wunder, dann passieren sie, natürlich gehört auch ein bißchen Mut dazu, dem neuen Einlass zu gewähren ; )

 

2. Erweiterung deines Bewusstseins. Die Erkenntniss, dass du nur das wahrnimmst, dessen du dir bewusst bist, ist der erste Schritt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Wahrnehmen von Schwangeren, ist man selbst schwanger, sieht man die Schwangeren an jeder Ecke, wenn nicht, nimmt man sie meistens gar nicht oder nur am Rande, also als nicht bedeutend wahr. Du verstehst, dass du durch gezielte Aufmerksamkeitslenkung deine Wahrnehmung verändern kannst. Im Sinne der Persönlichkeitsentwicklung bedeutet das, wenn du in Konflikten beim „rechthaben“ bleibst, wird es eng. Besinnst du dich z.B. darauf, dass Konflikte auch dazu dienen einander besser kennenzulernen hast du einen anderen Blick. Wenn du dich für Erfahrungen mit der geistigen Welt öffnest, wirst du neues, ungewohntes wahrnehmen, lenkst du die Aufmerksamkeit auf deine Hellsinne, nimmst du mit ihnen wahr. Es gilt zu erkennen, wie du dein Bewusstsein verändern kannst und wie es funktioniert.

 

3. Veränderung deiner Schwingung, sie wird höher, du gehst sozusagen auf andere Frequenzen, indem du dich auf geistige Welt einstimmst und indem du dich von den übernommenen Denk-, und Verhaltensmustern löst. Die geistige Welt und deine Seele sind feinstofflich im Gegensatz zum materiellen Körper und der materiellen Welt. Die Verbindung zu deiner Seele, deiner Essenz gelingt deshalb leichter, je höher du schwingst. Deine Seele ist Zuhause in den geistigen Welten.

 

4. Besinnung auf das, was nicht unmittelbar sichtbar ist, das Feinstoffliche. Wenn du dich persönlich weiter entwickelst, wird dir deutlich, was gehört wirklich zu dir, was hast du von anderen Menschen übernommen und so landest du nach kurzer oder längerer Zeit bei deiner Seele. Denn deine Seele ist frei von den Prägungen die du im Laufe deines Lebens erhalten hast. Du verstehst auch, du bist mehr als dein Körper, als das, was sichtbar ist. Dies öffnet natürlich die Türen zur geistigen Welt, die auch für unsere normalen Sinne kaum wahrnehmbar sind.

 

Schwirrt dir der Kopf? Ich gebe zu, das ist wirklich alles grob beschrieben, um wirklich in die Tiefe zu gehen, braucht es mehr. Aber das ist ja ein blogartikel und keine wissenschaftliche Abhandlung. Ich möchte dich inspirieren. Denn die Verbindung zur geistigen Welt hilft natürlich, sich persönlich weiter zu entwickeln.Also gönne es dir diesen Kontakt kennenzulernen und pflegen : )