Was ist eigentlich das göttliche oder Höhere Selbst?

Bestimmt hast du den Ausdruck schon mal gehört, oder? Was ist denn nun genau damit gemeint und wofür ist das Höhere Selbst nützlich?

 

Als Höheres oder göttliches Selbst wird der Teil von uns benannt, der ewig ist, dein göttlicher Funke, den du mitgebracht hast auf Mutter Erde. Und natürlich bist du dauerhaft damit verbunden, das ist dir in der Regel nur nicht bewusst. In deinem Alltagsbewusstsein definierst du dich als die Persönlichkeit, die du bist und das ist ja oft auch gut so :) Schwierig wird es, wenn deine Persönlichkeit sich in innere Dramen verstrickt, sich in alten Glaubsnsätzen verheddert und infolgedessen das Hier und Jetzt als zu belastend erlebt. Damit meine ich die alten Muster, die du kennst und in die du immer wieder gehst, ohne es wirklich zu wollen. Natürlich gibt es auch aktuell immer wieder Situationen, die herausfordernd und belastend sind, auch mit bewusster Verbindung zu deinem göttlichen Kern.

Was ändert sich in deiner Wahrnehmung, wenn du die Verbindung deines Höheren Selbst bewusst lebst?

Nun die Perspektive als erstes, im Angesicht der Ewigkeit sieht ja alles etwas anders aus, oder? Klar, deinen Körper wirst du irgenwann verlassen und sterben, das ist sicher, aber für dein Höheres Selbst beginnt dann eine neue Reise, eine neue Episode. So ist der Blick meist weiter, offener, sanfter, du blickst nicht so absolut auf alles, eher weicher und gelassener. Für mich hat es etwas mit tiefer Entspannung und Frieden zu tun, ich fühle mich gelassen, ruhig und auch energiegeladen. Auch die Verbundenheit zu anderen Menschen nehme ich so deutlicher wahr, es ist ein Gefühl „mit allen in einem Boot zu sitzen“ und die Unzulänglichkeiten des anderen regen mich nicht auf, sondern ich vermag sie zu akzeptieren und blicke liebevoll auf die Hintergründe davon.

Wie gelingt es dir Zugang zu finden zu diesem Teil von dir?

Ein guter Weg dafür ist die Aufmerksamkeit zu deinem eigenen Herz zu lenken, dem Ort deines göttlichen Selbst. Dazu gibt es zahlreiche Techniken, auch die Herzkohärenz empfinde ich dafür sehr wirksam. Auf diese Weise erhebst du dich in deine Weisheit, lauschst deiner inneren Stimme, vertraust deiner Intuition, dem was dein Herz sagt. Auch imaginative Verfahren können dich unterstützen, eine Reise mit inneren Bildern, in der du deinem Höheren Selbst als Gestalt begegnest, es geht ja lediglich darum, diese Energie zu spüren, wie diese aussieht ist nebensächlich. Natürlich brauchst du dafür Ruhe, Stille, also übe dich darin dir Zeit für dich zu nehmen, Stress hinter dir zu lassen. Auch in der Natur ist es leicht einen Zugang zu finden, denn dort erlebst du das Eingebundensein in etwas größeres, das dich für deinen göttlichen Kern öffnet.

Vermutlich hast du die Verbindung zu deinem Höheren Selbst schon erlebt, diese Augenblicke, in denen du das Leben ehrfürchtig, dankbar empfindest, du voller Mitgefühl bist für dein Gegenüber, du auch in herausfordernden Situationen spürst, es ist alles gut, auch wenn du noch nicht weißt, wie es weiter geht. Den bewussten Zugang zum Höheren Selbst kannst du trainieren, ich zeige dir gerne wie es geht, es ist ein Prozess, sich mit dieser wundervollen Energie dauerhaft zu verbinden und erleichtert und verschönert das Dasein sehr!