· 

Wie du mit 5 Tipps dein Selbstbewusstsein stärkst

Immer wieder begegnet mir in meiner Praxis das Thema des mangelnden Selbstbewusstseins. Es mag darum gehen, einen passenden Partner zu finden, beruflich voran zu kommen, eigene Wünsche innerhalb der Familie zu äußern etc. Und auch in bezug auf die Verbindung zur geistigen Welt treten immer wieder Zweifel und Unsicherheiten auf. Viele Menschen glauben, sie sind nicht in der Lage in Kontakt zu Engeln oder Seelenführern zu gehen, weil sie es nicht können.Es ist aber nur eine Übungssache ; )

Die gute Nachricht: Wir alle sind der Lage ein gesundes, starkes Selbstbewusstsein zu entwickeln! Selbstbewusstsein wächst im Laufe unseres Lebens und bei manchen Menschen wird es während der Kindheit stärker gefördert als bei anderen. Aber der Entwicklungsfähigkeit des Selbstbewusstseins sind keine Grenzen gesetzt.

Lass uns starten, so trainierst du dein Selbstbewusstsein:

 

1.Schenke deiner Körperhaltung Aufmerksamkeit

Unsere Körperhaltung hat dirketen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Beobachte dich mal, wie du sitzt oder stehst, wenn du an etwas schönes denkst oder davon erzählst und wie deine Haltung ist, wenn du von traurigen Inhalten berichtest. Die Wechselwirkung zwischen Körperhaltung und unserem Gefühlzustand kannst du für dich nutzen! Als psychotherapeutische Intervention lässt man zum Beispiel depressive Menschen aufrecht und lächelnd für 30 min spazierengehen, um sie in einen anderen Gemütszustand zu bringen.Sicherlich brauchen Menschen mit dieser Erkrankung noch weitere Anregungen und doch ist es ein erster Schritt, um die schlechte Stimmung zu verändern.

Mit einer aufrechten Körperhaltung und klarem Blick geradeaus schaffst du beste Voraussetzungen für dein Selbstbewusstsein! Lass die Schultern fallen und strecke deinen Rücken. Gönne es dir täglich ein paar mal in diese Haltung zu gehen, vielleicht, wenn du gerade über etwas wichtiges nachdenkst und beobachte, wie sich deine Gedanken verändern. Nimm wahr, wie du dich in dieser Haltung fühlst.

 

2. Hör auf dich zu vergleichen

Mache dir bewusst, dass du gut bist, so wie du bist. Wenn du dich ständig mit anderen vergleichst, dann minderst du damit deinen Selbstwert. Denn meistens betrachten wir uns im Vergleich mit Menschen, die wir als besser oder selbstbewusster erleben. So setzt du dich ständig herab, bewusst oder unbewusst, wenn du dich mit anderen vergleichst. Oft messen wir uns mit Menschen, die etwas schon viel länger machen und dadurch wesentlich mehr Erfahrung und Übung haben. Das vergessen wir dann leider oft. Außerdem hindert das laufende Vergleichen dich daran, deine eigenen Fähigkeiten wahrzunehmen und wertzuschätzen. Du bist mit deiner Energie bei den anderen, nicht bei dir.

 

3. Lobe dich jeden Tag

Um dein Selbstbewusstsein zu stärken und deine Fähigkeiten besser wahrzunehmen, empfehle ich dir, dich täglich zu loben. Für viele Menschen ist das völlig neu. Beginne damit dich jeden Tag für drei Dinge zu loben. Das dürfen Alltäglichkeiten sein, zum Beispiel hast du jemandem die Tür aufgehalten und gelächelt, du hast für dich eingekauft und gekocht, du hast einem Freund aufmerksam zugehört, du warst geduldig auf der Arbeit, du hast Sport getrieben, du hast Zeit in dein Hobby investiert....es gibt viele Möglichkeiten :) Entdecke und finde die Dinge, auf die du stolz bist, die du bewältigst und lobe dich dafür.Binde dies am besten in eine Alltagsroutine wie abendliches Zähneputzen ein. So verinnerlichst du, dass du wertvoll und kraftvoll bist.

 

4. schaffe positive Visionen

Wenn Situationen auf dich zukommen, die dich stark fordern, stelle dir vor, wie du gerne damit umgehen würdest. Nimm dir Zeit und visualisiere vor deinem inneren Auge, wie das, was du dir von dir selbst wünschst bereits Realität ist. Siehe dich selbst als selbstbewusst, selbstsicher und stark. Lass es wie einen Film vor deinem inneren Auge ablaufen, in dem du genau so handelst, wie es für dich ideal ist. Und nimm wahr, wie dein Körper sich anfühlt, wenn alles für dich stimmig ist. Fühlst du dich groß, stark, aufrecht? Gönne es dir ein paar mal Tag an deine Visionen zu denken und zu erleben, wie du dich damit fühlst.

 

5. raus aus der Komfortzone

Indem du einen gleichförmigen Alltag lebst, in dem vieles Routine ist und du häufig die gleichen Dinge tust, ist es schwer dein Selbstbewusstsein zu stärken. Ändere das!

Lerne neue Menschen kennen, probiere neue Dinge aus, begib dich an Orte, an denen du noch nie warst, lass neues in dein Leben fließen! Dann kommt Lebendigkeit und Selbstbewusstsein. Vielleicht wolltest du schon immer ein bestimmtes Hobby ausprobieren? Beginne damit, worauf sollst du warten? Durchbrich deine Routinen, indem du kleine Dinge im Alltag änderst, wie einen anderen Weg zur Arbeit zu gehen, einen neuen Supermarkt kennenzulernen, fremde Menschen nach der Uhrzeit zu fragen oder oder oder.....Finde deinen Weg das auszuprobieren, was dir Freude macht. Wenn wir uns für neue Erfahrungen öffnen, uns etwas zutrauen, wächst unser Selbstbewusstsein, wir fühlen uns kompentent, stark und lebendig.

Selbstbewusste Menschen sind mutiger, trauen sich mehr zu und haben in der Folge oft mehr Erfolg. Du kannst dazugehören!! Wer selbstbewusst ist, geht viel gelassener mit Konflikten und Konfrontationen um. Nimm dir meine Tipps zu Herzen und beginne.

 

Du möchtest mehr Inspirationen ? Sei bei meinem newsletter dabei!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0